© adobeStock/megaflopp

peterschreiber.media - stock.adobe.com

Das richtige Material f√ľr Ihr Zahnimplantat

Ob durch Krankheit oder einen Unfall: Viele Patientinnen und Patienten verlieren im Laufe des Lebens einzelne Z√§hne. In solch einem Fall werden Zahnimplantate genutzt. Dadurch wird verhindert, dass es aufgrund der Zahnl√ľcke zu gesundheitlichen Problemen kommt. Das Zahnimplantat funktioniert √§hnlich wie eine kleine Schraube, auf der dann der Zahnersatz im Kiefer angebracht werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in K√ľrze

  • Keramik und Titan haben diverse Vor- und Nachteile.
  • Titan hat eine hohe Gewebevertr√§glichkeit.
  • Keramik passt optisch besser in den Mundraum.

Worauf Sie bei einem Zahnimplantat achten m√ľssen

Wenn Sie sich f√ľr ein Zahnimplantat entscheiden, m√ľssen Sie einige Punkte beachten:

  • Kosten des Implantats
  • Dauer der Einheilung
  • Vertr√§glichkeit
  • Optik

Implantate aus Keramik und Titan unterscheiden sich in diesen Faktoren. Welches Material f√ľr Sie richtig ist, h√§ngt auch von individuellen Bed√ľrfnissen ab. Daher sollten Sie die Vor- und Nachteile von Titan und Keramik genau kennen.

Worin unterscheiden sich Keramik und Titan?

Zahnimplantate können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Am häufigsten werden Implantate aus Titan verwendet, seltener aus Keramik. Jedes Material hat unterschiedliche Vor- und Nachteile. Patientinnen und Patienten, die aufgrund von Krankheiten oder anderen Umständen metallfreie Implantate nutzen möchten, haben durchaus Alternativen zu Titan.

Was sind die Vor- und Nachteile von Titan?

Titan wird schon lange als Material in der Zahnmedizin verwendet. Es gilt als sehr kompatibel, das bedeutet, dass es im Schnitt nur wenige Probleme mit Zahnimplantaten aus Titan gibt. Sobald das Titan eingesetzt wird, ist es auch sehr flexibel und gleichzeitig gesch√ľtzt gegen Besch√§digung. Weil Titan sehr vertr√§glich ist, sind bei Patientinnen und Patienten auch keine Absto√üungsreaktionen zu erwarten. Optisch ist das Implantat aus Titan jedoch auff√§lliger als ein Implantat aus Keramik.

Was sind die Vor- und Nachteile von Keramik?

Wenn Sie sich f√ľr ein Implantat aus Keramik statt aus Titan entscheiden, brauchen Sie sich keine Sorgen um die Vertr√§glichkeit zu machen: Keramikimplantate sind uneingeschr√§nkt vertr√§glich und es kommt in der Regel zu keinen Unvertr√§glichkeiten im Mundraum. Im Gegensatz zu Implantaten aus Titan sind Implantate aus Keramik √§hnlich gef√§rbt wie die nat√ľrliche Zahnfarbe. Dadurch fallen sie weniger auf. Ein Unterschied zu Implantaten aus Titan: Die Einheilung von Keramikimplantaten dauert l√§nger.

Welches eignet sich f√ľr wen?

Sowohl Implantate aus Keramik wie aus Titan haben Vor- und Nachteile. Ein Zahnimplantat aus Titan ist bei den meisten Patientinnen und Patienten sehr schnell eingeheilt. Im Gegensatz dazu brauchen Implantate aus Keramik etwas l√§nger. Doch wenn Sie Unvertr√§glichkeiten mit Titan oder anderen metallenen Materialien haben, ist Keramik m√∂glicherweise eine gute Alternative. Wir beim Dentalzentrum Mariendorf beraten Sie gerne √ľber die verschiedenen M√∂glichkeiten.

Fragen Sie Ihre Zahnärztin oder Ihren Zahnarzt

Wenn Sie noch Fragen haben, welches Material ihr Implantat haben sollte, z√∂gern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Dank der Fortschritte in der Implantologie k√∂nnen Patientinnen und Patienten das passende Material f√ľr ihr Zahnimplantat w√§hlen. W√§hrend Implantate aus Titan noch der Standard sind, f√§llt die Wahl immer h√§ufiger auf Keramik. Welches Material f√ľr Ihre Z√§hne am besten ist, erfahren Sie in einem Beratungsgespr√§ch bei Ihrem Zahnarzt in Berlin-Mariendorf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert